Samstag, 16. November 2013

Meine Piercing-/Tunnelaufbewahrung


Hey ihr Lieben!

Jeder von euch, der Piercings und/oder Tunnel trägt, weiß, wie lästig mit der Zeit die losen Tütchen mit Schmuck werden. Besonders, wenn man viele Ersatzkugeln etc hat. 

Zu Anfang habe ich meinen Schmuck in Fächern eines stinknormalen Schmuckkästchens aufbewahrt. Kugeln flogen sowieso meistens im Bad rum, um im Fall X direkt Kugeln in Spiegelnähe liegen zu haben.
Da dieser Zustand nicht nur mich, sondern auch Mr.Disaster tierisch angenervt hat, musste eine Lösung her. Es musste nicht wahnsinnig chic sein, sondern Praktisch!
Und, Tadaaa:

Schraubensortierdingen 2,19€ im Hagebaumarkt

Nachdem ich mich online ein bisschen umgesehen habe, hab ich mich entschieden, mal die Bastellädchen hier in der Umgebung umzusehen.  Dort fand ich zwar passende Lösungen, aber zu horrenden Preisen. Da unser Baumarkt in der Stadt auch Handarbeitssachen führt, versuchte ich dort mein Glück. Fündig wurd ich aber bei den Werkzeugkisten. Erheblich günstiger als im Badelbedarf.

Inhalt:
1.Reihe: Oben die Circular Barbells, dann Plugs, dann meine Tunnel
2.Reihe: Labrets aus PTFE (na, seht ihrs?), LEERE, Dehnsachen
3.Reihe: Sterilisierter Schmuck, Kugeln, LEERE

Natürlich wird die gähnende Leere noch gefüllt, im Moment ist eine Bestellung auf dem Weg zu mir!

Wie siehts bei euch aus? Seid ihr gepierct oder habt ihr Tunnel? Und wie bewahrt ihr euren Schmuck auf?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen